Die Brosche hat als Thema ein feines, aus einer Vielzahl von winzigen Einzelelementen gestaltetes Mosaik aus der Mitte des 19. Jh., gefasst in einen handgearbeiteten, massiv ausgeführten Rahmen aus 18-karätigem Gold. Mikromosaik-Schmuck wurde im frühen 19. Jahrhundert hauptsächlich von begüterten Italien-Reisenden als wertvolles Souvenir erworben.  Das in dieser schwierigen Technik sehr detailliert ausgeführte Bild gibt einen Blick auf das Forum Romanum wieder.